Erfahrungsbericht: W203 FK Gewindefahrwerk

Da mir vor kurzem einige Federn an meinem Cl203 gebrochen sind, habe ich mich für ein Gewindefahrwerk von FK entschieden. Das Gewindefahrwerk hat schlappe 134€ gekostet. Viel erwarten kann man von solch einem “billigem” Gewindefahrwerk nicht.

Querlenker mussten getauscht werden…

Ausprobieren kann man es trotzdem dachte ich mir. Doch bald kam die Ernüchterung. Das Fahrwerk passte einfach nicht. Es mussten zusätzlich die Querlenker gewechselt werden, da sonst der Dämpfer an diesen anstoß. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich keine originalen Querlenker verbaut hatte und diese 1-2mm dicker waren, als die originalen von Mercedes Benz. Trotzdem war das Ganze ziemlich ärgerlich.

Das Gewindefahrwerk an der Hinterachse.
Das Gewindefahrwerk an der Hinterachse.

Serienbereifung passt nicht mehr…

Nachdem das Fahrwerk dann endlich eingebaut war, kam noch eine große Überraschung. Die Serienbereifung passte nicht mehr auf die Vorderachse. Die Serienfelgen haben eine breite von 8J und eine Einpresstiefe von 35. Im Gutachten sind Felgen angegeben mit ET20 auf der Vorderachse und ET34 auf der Hinterachse (Der Supergau folgt weiter unten). Okay, also habe ich das Fahrwerk ganz hoch geschraubt, damit ich die Reifen wieder drauf machen konnte und diese nicht am Federbein schleifen.

Die erste Testfahrt…

Abhilfe schafft gegen das quietschen und schlagen an der Vorderachse schafft so ein Schlauch.
Abhilfe schafft gegen das quietschen und schlagen an der Vorderachse schafft so ein Schlauch.

Nun folgte die erste Testfahrt… Erstmal das Positive. Das Fahrwerk ist echt spitze, das Auto reagiert sofort und man hat mehr das Gefühl mit der Straße verbunden zu sein. So und jetzt zu dem Negativen Teil. Das Fahrwerk poltert, quietscht und schlägt.

Das poltern… kommt von den hinteren Stoßdämpfern. FK sowie mein Lieferant wollten mir diese nicht erstatten. (Siehe Update unten!)

Und hier präsentiere ich das erste Problem. Die obersten Federwindungen liegen direkt aufeinander und knallen beim rangieren.
Die obersten Federwindungen liegen direkt aufeinander und knallen beim rangieren.

Das quietschen… kommt von den Federwindungen, die aufeinander liegen, da ich das Fahrwerk bis Anschlag hochdrehen musste, damit die Serienbereifung passte. Es liegen rund 4-5 Federwindungen direkt aufeinander und reiben sich schön die Ummantelung ab.

Das Schlagen… kommt ebenfalls von dem mangelnden Freiraum zwischen den einzelnen Federwindungen.

An dieser Stelle möchte ich noch einmal den wirklich miserablen Support von FK erwähnen, der nicht bereit war, mir auch nur Ansatzweise zu helfen, sondern irgendwann einfach nicht mehr auf meine Supportanfragen reagierte. Abgespeißt wurde ich mit einem “Ein Techniker ist informiert”. Im Nachhinein war ich doch sehr positiv überrascht vom Support.Nach telefonischer Absprache bekam ich sofort neue Stoßdämpfer zugeschickt und der nette Herr am Telefon nahm sich auch genügend Zeit, sich meinen Kummer anzuhören. 

Der Supergau…

Das große Erwachen folgte dann schließlich bei der Eintragung. Nachdem ich bei mehreren KÜS-Stellen wieder weg geschickt wurde, hatte ich schon gar keine Lust mehr auf das Gewindefahrwerk von FK.

Denn das Fahrwerk lässt sich mit Serienbereifung nicht eintragen! Es folgt eine Einzelabnahme nach §21/§19. Eine Eintragung/Abnahme ist ausschließlich nur mit dieser Bereifung ohne Einzelabnahme möglich:

  • VA: 7,5 x 18 20 225/40 R18
  • HA: 8,5 x 18 34 255/35 R18

Ich habe ebenfalls nochmal eine Support-Anfrage an FK gestellt bezüglich der Geschichte mit der Einzelabnahme. Ich werde berichten, ob das Ganze noch ohne Einzelabnahme von statten geht und wenn nicht, wie Teuer das Ganze nun geworden ist. (Siehe Update unten!)

Update 10.07.2015: mittlerweile haben sich meine Reifen an der Vorderachse so massiv an der Außenseite abgefahren, dass ich neue kaufen musste. Grund hierfür ist vielleicht ein ausgeschlagener Spurstangenkopf, der jedoch gerade einmal 1 Jahr alt war. Ich habe nun zwei neue von Febi bestellt für 52€. Ich werde die Spurstangenköpfe nun wechseln, dann eine erneute Achsvermessung machen lassen und weiterhin das Profilbild überprüfen.

Update 06.08.2015: Mittlerweile habe ich das Fahrwerk für schlappe 42€ eingetragen bekommen. Hierbei ist unbedingt zu beachten, dass man das Auto im angegeben Rahmen tieferlegt. Gemessen wird von Bördelkante bis Radnabe im eingefederten Zustand.

Update 18.08.2015: Und wiedermal muss ich einen neuen Satz Reifen kaufen. Die Werkstatt, die die Achsvermessung durchgeführt hat, war scheinbar nicht fähig genug, diese richtig zu machen. Nun habe ich einen Termin bei Mercedes direkt, die mir hoffentlich die Achse richtig vermessen und einstellen können.

Update:26.08.2015: Vor über 3 Wochen habe ich mit dem Support von FK telefoniert. Der Herr am Telefon war sehr zuvorkommend und versprach mir sofort einen Ersatz für die hinteren Stoßdämpfer zu liefern. Gestern erhielt ich dann die versprochenen Stoßdämpfer. Nach dem Einbau war das Poltern an der Hinterachse verschwunden. Bisher bin ich jedoch erst 25KM mit den neuen Stoßdämpfern gefahren.

Update 08.09.2015: Das klappern an den Stoßdämpfern ist wieder da. Die neue Achsvermessung scheint dieses Mal eine merkliche Verbesserung gebracht zu haben. Das Lenkrad steht immer noch relativ gerade und das Reifenbild ist immer noch top. Bisher bin ich 1000 Kilometer mit den neuen Dämpfern, sowie der Achsvermessung bei Mercedes gefahren. Die Achsvermessung hat übrigens nur 90€ gekostet.

Summary
Review Date
Reviewed Item
W203 FK Gewindefahrwerk
Author Rating
21star1stargraygraygray

Kommentare

Eingehende Suchbegriffe zum Artikel:

2 Gedanken zu „Erfahrungsbericht: W203 FK Gewindefahrwerk

  • 25. November 2015 um 22:21
    Permalink

    Ich habe das selbe Fahrwerk und das selbe Problem mit den Querdenkern habe sie aber schon öfters getauscht das Fahrwerk liegt aber trotzdem auf dem Querdenker hast du spezielle genommen oder wie hast du das Problem gelöst

    Antwort
    • 26. November 2015 um 11:53
      Permalink

      Ich habe die originalen von Mercedes genommen.
      Vorher waren welche von Billigherstellern verbaut, die waren etwas dicker.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Pin It on Pinterest

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen