Anleitung: W203 Pumpe der Xenon Scheinwerferreinigungsanlage wechseln

Wenn die Scheinwerferreinigungsanlage für euer Xenon Licht am W203 nicht mehr funktioniert ist zu 90% Wahrscheinlichkeit die Pumpe defekt. Die Pumpe befindet sich direkt am Wischwasserbehälter. Diese erreicht man perfekt, wenn man das Lenkrad komplett nach links einschlägt und die Radhausverkleidung entfernt. Wie ihr jetzt genau die Pumpe für die Scheinwerferreinigungsanlage prüft und wechselt, werde ich weiter unten erklären.

IMG_0982

Zu allererst schlagen wir das Lenkrad komplett nach links ein und entfernen die 3 Sechskant Schrauben im Radhauslauf. Unter dem Radhauslauf befindet sich noch ein Spreizdübel, den wir ebenfalls entfernen müssen.

Nun können wir das Radhausgehäuse Richtung Fahrgastraum biegen und kommen so an den Wischwasserbehälter ran. Die linke große Pumpe ist für die Schweinwerferreinigungsanlage, während die rechte (Richtung Beifahrer) für die Scheibenwaschanlage ist.

Nun entfernen wir den Stecker und trennen die Pumpe von den Schweinwerferreinigungsdüsen.

Achtung: Wenn wir nun die Pumpe herausziehen, läuft der gesamte Wischwasserbehälter leer.

Die Pumpe lässt sich leicht mit einem Multimeter prüfen. Wechselt hierzu in den Modus “Impedanzmessung” und messt, wie viel Widerstand die Pumpe hat. Wenn dieser gleich Null ist, ist die Pumpe zu 100% hin. Übrigens bringt es nichts, die Stromzufuhr der Pumpe mit einem Voltmesser durchzumessen, da die Leitung vom SAM stillgelegt wird, sobald kein Stromabnehmer an der Leitung hängt.

IMG_1035
Meine Pumpe war leider nicht mehr zu retten.

Wenn ihr eine defekte Pumpe diagnostiziet habt, besorgt eine neue und baut diese in umgekehrter Reihenfolge wieder ein.

Zusammenfassung
Anleitung: W203 Pumpe der Xenon Scheinwerferreinigungsanlage wechseln
Artikeltitel
Anleitung: W203 Pumpe der Xenon Scheinwerferreinigungsanlage wechseln
Beschreibung
In dieser Anleitung zeige ich euch, wie ihr eine defekte Scheinwerferreinigungsanlage diagnostiziert und ggf. eine defekte Pumpe wechselt.
Autor

Kommentare

Eingehende Suchbegriffe zum Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Pin It on Pinterest

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen