Guide Auto Vollfolierung Erfahrung, Tipps und Tricks

Einleitung

Eins vorweg, dies sollte keine Schritt für Schritt Anleitung zum Thema Auto Vollfolierung werden. Vielmehr möchte ich euch hiermit ein paar Tipps und Tricks geben, was ihr bei der Folierung eines Autos zu beachten habt.

Die Wahl der Folie

Die Auswahl der richtigen Folie ist eines der wichtigsten Dinge, die man beim Folieren beachten sollte. Wer hier zu Billig-Folie greift, wird beim Folieren fluchen und verzweifeln. Diese China-Folien sind meistens dünner und weniger strapazierfähig als andere hochqualitative Folien.

Meine eigenen Erfahrungen mit Billig-Folie:

  • Es bilden sich starke Farbunterschiede beim ziehen der Folie
  • Die Folie ist sehr dünn
  • Der Kleber ist unter bestimmten Umständen nicht stark genug
  • Ein Ziehen der Folie ist nicht so einfach, wie bei hochwertigen Folien

Nichtsdestotrotz habe ich ein Auto schon mit China-Folie beklebt. Dennoch wurde mir schnell klar, wo die Grenzen einer solchen Folie liegen. In Zukunft würde ich allerdings zu M3 Folie oder Folie mit vergleichbarer Qualität greifen.

Wer sein Auto auf langer Sicht folieren möchte, das heißt für einige Jahre, sollte zur teuren Folie greifen. Denn Sonne, Regen, Schnee und Salz setzen der Folie ordentlich zu und gerade hier zahlt es sich aus. Schließlich sollte der Wagen die Farbe behalten und nicht bereits nach dem ersten Winter mit hässlichen Schatten(Flecken) bedeckt sein.

Was ich damit sagen will: Billig-Folie ist schon zu gebrauchen, doch sie erschwert einem die Arbeit immens im Verhältnis zur teuren Folie.

Werkzeug

Zum Folieren eines Autos benötigt ihr auf jeden Fall die folgenden Dinge:

Was ab muss, muss ab!

Aussagen wie: “Das geht auch so” bringen euch hier nicht weiter. Alles was nicht niet und nagel fest ist, muss ab. Sprich Stoßleisten, Türgriffe, Spiegel, Stoßstangen usw.

Wie ihr beim Folieren vorgehen solltet

Der übliche Vorgang, wie man foliert:

  1. Die äußersten Punkte des Teils vermessen
  2. Genügend Material von der Rolle abschneiden
  3. Folie mittels Magnete fixieren
  4. Grobe Kontur ausschneiden
  5. Folie von der Trägerfolie lösen
  6. Folie anbringen ggf. korrigieren
  7. Folie von innen nach außen Rackeln
  8. Ausschneiden
  9. Folie erneut unter Druck und Hitze andrücken, um den Kleber zu aktivieren

Tipps:

Alleine Folieren ist keine gute Idee, ihr solltet mindestens beim Auflegen der Folie zu zweit sein.

Ausgeschnitten wird erst, wenn die Folie überall sitzt. Das heißt, erst wenn die Tür fertig beklebt ist, werden die Konturen ausgeschnitten.

Die Temperatur im Raum sollte wenn möglich mindestens 22° betragen.

Motorhaube folieren

Bei der Folierung der Motorhaube ist die übliche Vorgehensweise zu beachten. Lüftungsgitter oder dergleichen sollten vorab bereits demontiert werden.

IMG_5814_1024

IMG_5818_1024IMG_5822_1024

Kotflügel folieren

IMG_5812_1024
Hier ist bereits der eine Kotflügel im Folierten Zustand zu sehen.

Einen Kotflügel zu folieren ist nicht schwer und sogar mit nur zwei Händen zu erledigen. Auch hier gilt wieder die Reihenfolge:

  1. Die äußersten Punkte des Teils vermessen
  2. Genügend Material von der Rolle abschneiden
  3. Folie mittels Magnete fixieren
  4. Grobe Kontur ausschneiden
  5. Folie von der Trägerfolie lösen
  6. Folie anbringen ggf. korrigieren
  7. Folie von innen nach außen Rackeln
  8. Ausschneiden

 

Seitenteil folieren

Das Seitenteil alleine zu folieren ist keine gute Idee, gerade beim Auflegen der Folie sollte man eine vierte Hand zur Hilfe nehmen, sonst geht das ganze nämlich in die Hose.

Messt das Seitenteil in der Länge von vorne nach hinten. Nehmt hierbei jeweils die äußersten Punkte eures Autos. Meistens beginnt das Seitenteil an der A-Säule und endet bei den Rückleuchten. Wenn ihr also keine sichtbare Schnittkante im Seitenteil haben möchtet, müsst ihr es in einem Stück folieren. Wahrscheinlich werdet ihr viel Verschnitt bei diesem Schritt haben.

Nachdem ihr die Länge gemessen habt, schneidet ihr beispielsweise X Meter Folie von der Rolle ab. Nun fixiert ihr die Folie mit Hilfe von Magneten an eurem Auto. Jetzt könnt ihr die grobe Kontur eures Seitenteils schon ausschneiden. Achtet darauf, dass ihr lieber zu wenig abschneidet, weil ihr ansonsten einen riesen Haufen Verschnitt habt.

Nachdem dieser Schritt getan ist, entfernt ihr die Trägerfolie von der Folie und beginnt am Besten im hinteren mittleren Bereich die Folie aufzutragen. Nun arbeitet ihr euch von der Mitte bis nach oben, bis hin zur A-Säule durch und macht zum Schluss den unteren Teil vom Seitenteil.

Spiegel folieren

Die Spiegel an einem Mercedes C200 Kompressors zu folieren ist ein Ding der Unmöglichkeit. Ohne eine Schnittkante oder das Muster der Folie zu verziehen ist dies nicht möglich. Deshalb habe ich mich dazu entschieden, solche Teile lieber mit Sprühfolie zu bearbeiten. Das geht schnell, einfach und man kann immer wieder ausbessern. Wie man Felgen mit Spühfolie foliert habe ich bereits im Guide: Alufelgen mit Sprühfolie folieren beschrieben.

Tür folieren

Eine Tür zu folieren ist eigentlich nicht sonderlich schwer, allerdings sollte man vorher sämtliche Teile, wie Türgriffe, Stoßleisten und Spiegel abbauen, da man sich sonst die Arbeit nur schwer macht.

IMG_5820_1024
Hier wurde der Türgriff bereits entfernt.
IMG_5832_1024
Nun kann man die Folie auftragen und nachher die Löcher wieder ausschneiden.
IMG_5834_1024
Das Ergebnis ist ein saubere Abschluss um den Türgriff herum.

Frontschürze folieren

IMG_5878_1024
Wie man erkennen kann, staucht sich das Material in den Ecken und Rundungen, sodass man die Folie sehr stark ziehen muss, um das überschüssige Material heraus zu bekommen.

Eine Stoßstange zu folieren, ist je nach Art und Bauweise eine hohe Kunst. Gerade bei einem W203 ist die Stoßstange leider mit so vielen Rundungen und Vertiefungen versehen, dass die Folierung ein wirkliches Grauen. Für die Folierung der Stoßstange an einem W203 haben wir 3 Anläufe benötigt und leider viel Folie verschwendet. Ich würde dieses Teil als das mit Abstand Schwierigste der Autovollfolierung bezeichnen.

IMG_5923_1024
Nach etlichen Stunden und Versuchen ist die Frontstoßstange fertig foliert.

Ich muss ehrlich sein, das Ergebnis sieht nach der Folierung noch recht akzeptabel aus, leider löst sich mittlerweile die Folie in den Runden sehr deutlich. Durch das ziehen wird das Material natürlich dünner und das gilt auch für den Kleber. Aus diesem Grund löst sich leider die Folie.

Fazit

Ein Auto zu Folieren ist eine sehr große Nummer. Mittlerweile verstehe ich, wieso die Folierung eines Autos sehr teuer ist. Nichts desto trotz würde ich immer wieder selbst folieren, da es einfach Spaß macht. Für die Folierung meines Auto habe ich übrigens 16 Meter Folie benötigt, natürlich hätte man das Auto bestimmt mit zehn bis zwölf Meter Folie komplett Folieren können, da dies jedoch mein erster Versuch war, habe ich bei manchen Teilen mehrere Anläufe gebraucht.

Zusammenfassung
Guide Auto Vollfolierung Erfahrung, Tipps und Tricks
Artikeltitel
Guide Auto Vollfolierung Erfahrung, Tipps und Tricks
Beschreibung
In diesem Guide gebe ich euch hilfreiche Tipps und Tricks zum Thema Autovollfolierung.
Autor

Kommentare

Eingehende Suchbegriffe zum Artikel:

Ein Gedanke zu „Guide Auto Vollfolierung Erfahrung, Tipps und Tricks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.