Wie bekommt man überhaupt mehr Besucher auf seinen Blog?

Einleitung

In diesem Guide möchte ich euch einen Überblick über die Gründe für einen gut besuchten oder wenig besuchten Blog geben. Nachdem ich nun sieben Jahre in dieser “Branche” tätig bin, kann ich langsam behaupten, ich weis ein wenig, wie der Hase springt. Früher habe ich stundenlang andere Blogs gelesen, suchte Ideen, hab Tipps und Tricks gesucht usw. Das Problem dahinter: Es gibt keine endgültige Lösung mit der man mehr Besucher auf seinen Blog locken kann, zumindest keine, die immer und überall funktioniert. Dennoch gilt auch heute nach wie vor die Regel: “Content über Content über Content”. Doch eins nach dem anderen, so viel zur Einleitung.

Mehr Besucher auf seinen Blog bekommen.
Mehr Besucher auf seinen Blog bekommen.

Themenfindung

Das aller wichtigste für einen gut besuchten Blog sind interessante Themen. Jetzt geht bloß nicht daher und sucht euch ein spannendes Thema, wie zum Beispiel “Immer die neusten Apple Fakten”, wenn ihr eigentlich Samsung Fan seid. Das funktioniert vielleicht einmal, vielleicht auch zweimal, danach nicht mehr. Das Problem an der ganzen Sache ist einfach: Ihr interessiert euch einfach selbst nicht für dieses Thema und habt auch selbst vielleicht kaum Know-How. Die Leser merken das, sie merken, dass die Artikel nur lustlos dahin geschrieben sind und sie merken auch, dass das Wissen nur oberflächlich vorhanden ist. Wenn ihr Probleme bei eurer Themenfindung habt, schaut euch einfach euren Alltag an. Was beschäftigt euch? Was macht ihr gerne? Welche Probleme löst ihr täglich?

Habt ihr beispielsweise so ein Thema gefunden, wie ich (Einen 3D-Drucker zu bauen) dann schreibt darüber. Schreibt jedes Detail auf, versucht Probleme und Lösungswege möglichst gut darzustellen und stellt diese euren Lesern zur Verfügung.

Zusammenfassend:

  • Interessante Themen finden
  • Tutorials sind immer begehrt
  • Findet Themen die euch selbst interessieren
  • Schreibt nicht, wenn ihr nur Halbwissen habt

Durchhaltevermögen

Besucher werden nicht von heute auf morgen auf eure Seite kommen und schon gar nicht grad ein Feedback in Form eines Kommentars hinterlassen. Doch irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem ihr ein interessantes Thema gefunden habt, was eure Leser interessiert und euch selbst. Das A und O bleibt weiterhin: findet ein interessantes Thema, worüber ihr gerne schreibt und sucht kein Thema, was Leser gerne hören würden. Es wird immer Interessenten geben, die eure Beiträge lesen werden, solange sie hochwertigen (und einzigartigen) Content beinhalten.

Zusammenfassend:

  • Habt Geduld
  • Schreibt mit Interesse

Bilder

Ein Artikel ohne Bilder ist langweilig, aber manchmal nicht einfach umzusetzen. Man sollte deshalb zu jedem Artikel, den man verfasst, mindestens ein Bild haben. Diese Bilder bieten für eure Besucher nicht nur einen Mehrwert, sondern helfen euch auch beim Verfassen des Artikels. Bilder können euch Anregungen liefern und dienen als Quelle für euren Text. Außerdem fördern sie das Interesse eures Beitrags.

Zusammenfassend:

  • Fügt immer ein Bild in euren Beitrag ein.
  • Wenn ihr keins habt, dann erstellt eins.

Fazit

Fachwissen, guter Content und Bilder zahlen sich aus. Das werdet ihr merken. Sobald ihr Artikel mit einzigartige Themen und gutem Fachwissen veröffentlicht, werden die Besucher von ganz alleine kommen.

Kommentare

Zusammenfassung
Wie bekommt man überhaupt mehr Besucher auf seinen Blog?
Artikeltitel
Wie bekommt man überhaupt mehr Besucher auf seinen Blog?
Beschreibung
Wie erhält man eigentlich mehr Besucher auf seinen Blog? Ganz einfach: Mit Durchhaltevermögen und viel Liebe zum Content, denn Content ist King!
Autor

3 Gedanken zu „Wie bekommt man überhaupt mehr Besucher auf seinen Blog?

  • 24. November 2016 um 07:09
    Permalink

    Hallo Patrick,
    vielen Dank für diesen Post und so weiss ich, was ich noch alles machen bzw. lernen muss. Ohne das eigene Wissen auf dem eigenen Gebiet bist du aufgeschmissen. Wie sich das Wissen aneignen, natürlich durch das Sammeln eigener Erfahrungen, was Jahre und noch länger dauern kann. Ich habe mich dazu entschlossen, über OpenSource CMS und das Bloggen zu bloggen. In diesem Themengebiet bewege ich mich täglich und das ist auch mein grösstes Interessengebiet. Ich denke oder hoffe zumindest, dass das auch in meine Schreibe rüberkommt.

    Vor einer Weile trennte ich mich von etlichen Blogs im Portfolio, weil es zu viel des Guten war. Woher so viel Zeit nehmen, wenn du noch vielleicht einem Job irgendwo nachgehen musst. Daher versuche ich mich, auf das Wesentliche, meine Hauptblogs zu konzentrieren und tagein, tagaus, gute Inhalte zu liefern. Nach 10 Jahren Bloggerei kommen die Ideen nicht mehr einfach so und du musst dir da schon etwas mehr einfallen lassen 🙂

    Im Übrigen ist jetzt meine Kommentare-Runde, wobei ich diesen Post im Anschluss auf dem hier verlinkten Blog empfehlen möchte. Vermutlich bekommst du einen Pingback. Schauen wir mal, wie es kommt!

    Antwort
    • 29. November 2016 um 11:52
      Permalink

      Hallo Alexander,

      Der Pingback kam an 🙂 vielen Dank für das schöne Feedback. Ich wünsche dir viel Erfolg und Freude am Bloggen 🙂

      Antwort
  • Pingback:Feedback Donnerstag You-big-blog.net und sinnvolles Feedbacken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Pin It on Pinterest

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen