Der Speed-Dämon unter den E-Bikes: Das Engwe EP-2 Pro im Detail!

In einer Welt, die immer mehr auf Nachhaltigkeit und umweltfreundliche Fortbewegungsmittel setzt, gewinnt das E-Bike als praktische und emissionsfreie Alternative zum herkömmlichen Auto stetig an Bedeutung.

In diesem Blogpost wir das Engwe EP-2 Pro E-Bike unter die Lupe. Wir schauen uns die technischen Daten, das Design und alles Weitere an, was dieses Gefährt so interessant macht. Von meinem ersten Eindruck bis zu praktischen Aspekten wie Akkuleistung, Transportfähigkeit und Sicherheit werde ich alle Seiten beleuchten. Begleitet mich auf dieser Entdeckungsreise und findet heraus, ob dieses innovative E-Bike wirklich das Gesamtpaket aus Stil, Power und Vielseitigkeit bietet, wie versprochen.

Technische Daten des E-Bikes

Bevor wir in die Details eintauchen, lohnt sich ein Blick auf die technischen Eckdaten des Engwe EP-2 Pro. Dieses E-Bike beeindruckt durch seine besonderen Spezifikationen. Angetrieben von einem 750-Watt-Motor (In der EU-Version 250-Watt-Motor), der geschickt im Hinterrad verbaut ist, verspricht es kraftvolle Beschleunigung und mühelose Fortbewegung. Die Räder mit 20 Zoll Durchmesser und 4 Zoll Breite bieten nicht nur eine robuste Optik, sondern auch ausgezeichneten Fahrkomfort. Mit einem Gesamtgewicht von 32 Kilogramm und einem faltbaren Mittelteil und Lenker zeigt sich das Engwe EP-2 Pro trotz seiner Größe überraschend transportfreundlich.

Der Akku mit 48V und 13 Zellen liefert solide 13Ah und ermöglicht eine Reichweite von 120 Kilometern (laut Herstellerangaben). Das ist nicht nur praktisch für längere Ausflüge, sondern auch umweltfreundlich(er). Der Bordcomputer informiert über die aktuelle Geschwindigkeit, Trip-Distanz, Motorzuschaltung und Höchstgeschwindigkeit – alles in einem Blick. Eine solide Basis, auf der wir die vielen Vorzüge dieses E-Bikes näher betrachten werden.

Ein besonderes Highlight sind die extrabreiten Reifen, die nicht nur für eine coole Optik sorgen, sondern auch für zusätzlichen Grip und Fahrstabilität. Zusätzlich ist das Engwe EP-2 Pro nach EN15194 zertifiziert (nur die EU-Version).

Technische Daten:

  • Model: Engwe EP-2 Pro
  • Motor: 250W (EU-Version) oder 750W (International), im Hinterrad verbaut mit 55Nm und 960W Peak-Leistung
  • Räder: 20 Zoll Durchmesser, 4 Zoll Breite (Ersatzreifen)
  • Akku: 48V 13 Zellen Akku mit 13Ah mit 120KM Reichweite
  • Gewicht: 32Kg
  • Bordcomputer: Aktuelle Geschwindigkeit, Trip-Distanz, Motorzuschaltung, Höchstgeschwindigkeit, etc.
  • Besonderheiten: Klappbarer Mittelteil und Lenker, extrabreite Reifen
  • Zertifizierung: EN15194 (Nur EU-Version)

Unboxing und Aufbau

Das Engwe EP-2 Pro wird in einem Karton geliefert, mit einem Gesamtgewicht von etwa 35 kg. Einige Montagearbeit ist erforderlich, wie das Anbringen von Lenker, Sattel, vorderen und hinteren Reifen sowie der Beleuchtung. Zum Glück erleichtert eine Anleitung von Engwe auf YouTube den Aufbau erheblich, sodass auch weniger technikaffine Personen das Bike in etwa einer Stunde zusammenbauen können.

Erster Eindruck und Design

Das Fahrrad ist definitiv ein Hingucker, mit fetten Reifen, die nicht nur optisch auffallen, sondern auch einen stabilen Fahrkomfort versprechen. Trotz seines Gewichts von 32 Kilo fühlt sich das E-Bike überraschend agil an. Das Klappdesign macht es trotz der Größe relativ transportfreundlich, was für diejenigen praktisch ist, die es mit in den Urlaub nehmen oder in öffentlichen Verkehrsmitteln transportieren möchten.

Design und Verarbeitungsqualität

Das Engwe EP-2 Pro beeindruckt nicht nur mit einem robusten und funktionalen Design, das eine Spur Abenteuerlust versprüht, sondern bietet auch die Möglichkeit, deinen persönlichen Stil zu betonen, dank einer Farbauswahl in Orange, Schwarz und Grau. Die 4 Zoll breiten Reifen und der stabile Rahmen verdeutlichen, dass dieses E-Bike gezielt für anspruchsvolle Untergründe wie Matsch oder Sand entwickelt wurde. Die durchweg gute Verarbeitungsqualität zeigt sich in präzisen Schweißnähten, während die strapazierfähige Lackierung ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber den Herausforderungen des Geländes unterstreicht.

Fahrkomfort und Ergonomie

Der Fahrkomfort des Engwe EP-2 Pro ist auch nach längeren Fahrradtouren spürbar angenehm, und das verdankt das E-Bike seinen ergonomischen Features. Der Sattel, nicht nur höhenverstellbar, sondern auch mit einer Federung ausgestattet, sorgt für eine angenehme Dämpfung während der Fahrt. Ebenso lässt sich der Lenker in der Höhe individuell anpassen, um eine optimale ergonomische Position für jeden Fahrer zu gewährleisten. Damit wird jede Fahrt komfortabel gestaltet, ganz gleich, ob es sich um kurze Stadtfahrten oder ausgedehnte Touren handelt.

Antriebssystem und Schaltung

Das Herzstück des E-Bikes ist sein leistungsstarker 750-Watt-Motor (bzw. 250W in der EU-Version), der in Kombination mit einer reaktionsschnellen Schaltung jede Fahrt zu einem Vergnügen macht. Die 7-Gang Schaltung erwies sich während meiner Fahrten als äußerst zuverlässig. Sie schaltete stets direkt, ohne festzuhängen. Obwohl die Performance überzeugte, würde ich mir persönlich etwas mehr Gänge wünschen. Der Motor hingegen liefert praktisch immer ausreichend Power. Die standardmäßigen 5-Abstufungen in der Unterstützung erschienen mir jedoch etwas grob. Glücklicherweise gibt es auf YouTube eine hilfreiche Anleitung, wie man diese Abstufungen über den Bordcomputer noch präziser einstellen kann. Die Pedale des Engwe EP-2 Pro machen einen soliden Eindruck und vermitteln ein stabiles Fahrgefühl. Sie tragen dazu bei, dass das Fahrerlebnis insgesamt sicher und stabil ist.

Fahrwerk und Bremsen

Die Sicherheit steht beim Engwe EP-2 Pro an erster Stelle. Hochwertige Scheibenbremsen (160 mm vorne und hinten mit Seilzug) sorgen für zuverlässige Verzögerung in allen Situationen. Trotz anfänglichem Quietschen der Bremsen konnte ich dank der Anleitung von rebike das Problem erfolgreich beheben. Zusätzlich bietet das E-Bike eine einstellbare Federgabel für noch mehr Komfort und Kontrolle. Die breiten 20×4.0 Zoll Reifen (Ersatzreifen) tragen nicht nur zu einem stabilen Fahrgefühl bei, sondern erhöhen auch die Fahrstabilität, was das Risiko von Stürzen deutlich minimiert.

Display und Steuerelemente

Das Display verfügt über drei Tasten: einen Ein-/Ausschalter für das E-Bike, einen Ein-/Ausschalter für die Beleuchtung (das Display dunkelt sogar ab), und einen Taster für das Umherblättern im Bordcomputer. Das E-Bike ist ausgestattet mit einer Beleuchtungsanlage, die die Sichtbarkeit im Straßenverkehr erhöht, und Reflektoren, die die Sicherheit bei schlechten Lichtverhältnissen verbessern. Das hintere Licht erfüllt nicht nur die Funktion eines Rücklichts bei Dunkelheit, sondern signalisiert auch dem nachfolgenden Verkehr, dass gebremst wird. Eine Standard-Klingel ist ebenfalls verbaut und trägt zusätzlich zur Sicherheit im Straßenverkehr bei.

Praktische Aspekte

Akkuleistung und Reichweite

Ein zentraler Aspekt bei E-Bikes ist zweifelsohne die Akkuleistung, und das Engwe EP-2 Pro beeindruckt in dieser Hinsicht mit einer Kapazität, die ausgedehnte Touren oder mehrere kleine Fahrten zwischen den Ladevorgängen ermöglicht. Der abschließbare Akku mit Zündschloss bietet insgesamt 3 Stellungen: On, Off und Lock, was nicht nur die Sicherheit erhöht, sondern auch die Kontrolle über die Stromzufuhr des E-Bikes ermöglicht.

Der Akku selbst ist ein 48V-13-Zellen-Modell von Guangzhou Liteneng New Energy Co. Ltd. Einen passenden Ersatzakku bekommt man auf engwe-bikes.eu. Laut Herstellerangaben ist mit diesem Akku eine beeindruckende Reichweite von 120 km möglich. In meinem Test konnte ich mich zwar noch nicht von der gesamten Reichweite überzeugen, jedoch hielt der Akku auch nach einer 20 km langen Tour noch gut durch. Auf dieser Strecke bewältigte ich 602 Höhenmeter mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 10,8 km/h auf sehr matschigen Untergrund.

Leider fehlt eine Ladeanzeige am Akku selbst. Um den Ladezustand zu bestimmen, muss der Akku im E-Bike sein.

Ein weiterer praktischer Aspekt ist, dass sich der Akku im Rahmen befindet und durch eine verschließbare Öffnung im Rahmen geladen werden kann. Alternativ kann der Akku entnommen werden. Hierfür muss der Rahmen geklappt werden. Wer jedoch seinen Akku getrennt vom E-Bike laden muss, wird jedes Mal damit zu kämpfen haben.

Klappmechanismus und Transportabilität

Der Klappmechanismus des Engwe EP-2 Pro ist ein cleveres Feature, das dieses schwere E-Bike erstaunlich mobil macht. Der Rahmen lässt sich unkompliziert einklappen, ebenso wie der Lenker, was die Lagerung und der Transport in engen Räumen erheblich erleichtert. Selbst die Pedale lassen sich einklappen, was den Gesamtumfang des Bikes weiter reduziert. Dies kommt vor allem Besitzern zu Gute, deren gemeinschaftlicher Fahrradkeller nur wenig Platz bietet, oder das E-Bike in der Wohnung gelagert werden muss.

Trotz dieser durchdachten Klappfunktionen muss jedoch beachtet werden, dass das E-Bike aufgrund seines hohen Gewichts nicht ganz so einfach zu tragen ist. Hier spielt der Klappmechanismus besonders beim Lagern und im Transport eine entscheidende Rolle, um das Engwe EP2 trotz seines Gewichts bequem und platzsparend zu verstauen.

Bewertung und Kritik

Preis-Leistungs-Verhältnis

Bei der Bewertung des Preis-Leistungs-Verhältnisses zeigt sich das Engwe EP-2 Pro als solide Investition. Für den aktuellen Preis von 929€ (Stand: 30.11.2023) bekommt man einiges geboten. Das Engwe EP-2 Pro bietet eine beeindruckende Leistung und zahlreiche Funktionen, die in dieser Preisklasse nicht selbstverständlich sind. Das E-Bike macht richtig Spaß und überzeugt mit einer kraftvollen Leistung sowie einigen Features. Dank der guten Fahreigenschaften und des angenehmen Fahrkomforts erweist sich die Investition in das Engwe EP-2 Pro als durchaus lohnend. Aktuell kann ich noch nichts über Langzeiterfahrungen und die Haltbarkeit der Komponenten sagen. Eine Aktualisierung des Reviews wird folgen, sobald mehr Erfahrungen gesammelt wurden. Jedem potenziellen Käufer sollte bewusst sein, dass es sich bei dem Engwe EP-2 Pro nicht um ein High-End-E-Bike handelt. Es bietet jedoch eine solide Leistung und viele Features zu einem erschwinglichen Preis, was es für eine breite Zielgruppe attraktiv macht.

Service und Garantie

Der Hersteller Engwe bietet eine umfassende Garantie, die sicherstellt, dass du sorglos und ohne zusätzliche Sorgen dein E-Bike genießen kannst. Alle relevanten Informationen dazu findest du auf dieser Seite: Link zur Garantie.

Die Garantie erstreckt sich über verschiedene Komponenten, um sicherzustellen, dass du optimal abgesichert bist. Zum Beispiel sind die Reifen im ersten Monat von der Garantie abgedeckt, der Rahmen genießt eine Garantie von 12 Monaten, ebenso wie der Motor und die Batterie. Diese umfassende Abdeckung bietet dir die Gewissheit, dass dein Engwe E-Bike gut geschützt ist und du dich auf einen zuverlässigen Service verlassen kannst.

Fazit

Das Engwe EP-2 Pro beeindruckt als solides E-Bike mit einem kraftvollen 750-Watt-Motor, breiten Reifen und einem klappbaren Design. Der Akku ermöglicht eine Reichweite von 120 km, während das Display umfassende Informationen liefert. Der Aufbau ist dank einer YouTube-Anleitung unkompliziert. Das Design ist ansprechend, die Fahreigenschaften überzeugen mit stabilem Komfort. Sicherheit wird durch hochwertige Bremsen und eine einstellbare Federgabel gewährleistet. Der Klappmechanismus macht das E-Bike mobil, wenngleich das Gewicht den Transport erschwert. Mit einem Preis von 929€ bietet das Engwe EP-2 Pro ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Langzeiterfahrungen stehen noch aus, aber die umfassende Garantie gibt zusätzliche Sicherheit. Eine lohnende Investition für diejenigen, die ein zuverlässiges und erschwingliches E-Bike suchen, auch wenn es nicht im High-End-Segment angesiedelt ist.

ENGWE EP 2 Pro Seitenansicht voll

Schreibe einen Kommentar

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.