Fehlermeldung bei Bilderupload in WordPress “Bei dem Upload ist ein Fehler aufgetaucht”

Solltet ihr folgende Fehlermeldung “Bei dem Upload ist ein Fehler aufgetaucht. Probiere es später noch einmal” einmal von WordPress erhalten, wenn ihr ein Bild hochladen möchtet, dann habe ich vielleicht die Lösung für euch. Aber auch die Fehlermeldung “Die hochgeladene Datei konnte nicht nach “wp-contents/uploads” verschoben werden.” lässt sich mit den folgenden Tipps beheben.

Wordpress Fehler
Nach dem Bildupload erscheint diese WordPress Fehlermeldung.

 

 

Ich habe nach der Reihe folgende Möglichkeiten ausprobiert und bei mir hat es geholfen.

WP-Content Ordner

Sagt WordPress, wo euer “wp-content”-Ordner liegt, dies tut ihr mit dem folgenden PHP-Code, den ihr in eurer wp-config.php eintragt.

define(‘WP_TEMP_DIR’, ABSPATH . ‘wp-content/’);

WordPress Memory Limit

Dann solltet ihr versuchen den Speicher für WordPress zu erhöhen, wahlweise könnt ihr es hier mit 64M, 128M, 256M oder auch 512M probieren, aber beachtet den maximalen Speicher eures Hosting Anbieters. Allerdings sollten WordPress 128MB reichen. Folgenden Code in die wp-config.php eintragen.

define(‘WP_MEMORY_LIMIT’, ‘128M’);

Habt ihr vielleicht das Plugin “WP Smush It” aktiviert? Versucht einmal ein Bild hochzuladen, während ihr das Plugin deaktiviert habt.

Verzeichnisschutz

Ist euer WordPress mit einem Verzeichnisschutz geschützt? Gerade Plugins, wie WP Smush It müssen extern auf euern Server zugreifen können. Versucht den Verzeichnisschutz zu deaktivieren.

Verzeichnisschutz
Verzeichnisschutz mittel der .htaccess Datei.

Datei- und Verzeichnis Berechtigung

Und zu guter Letzt, das Problem mit der Dateiberechtigung. Ist euer “uploads” Ordner auch beschreibbar? Wenn nicht, versucht die Rechte aus mindestens 755 (Testweise auch 777) für alle Unterordner und Dateien zu stellen, einschließlich dem “uploads” Ordner. Wichtig ist auch, dass der Besitzer des uploads Ordners der gleiche ist, der auch die PHP-Dateien ausführt. Hierzu solltet ihr mal einen Blick in euer FTP-Tool wagen und nachschauen wie die Besitzrechte verteilt sind, also wem der Ordner uploads gehört und wem die Dateien im Verzeichnis “wp-admin/” gehören.

Wordpress Fehler
Hat der PHP-User die ausreichenden Rechte für das Verzeichnis (CHMOD)?

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.