Macbook schaltet sich nachts immer von alleine ein

Einleitung

Seit geraumer Zeit konnte ich beobachten, wie mein Macbook (2008) sich nachts immer selbstständig einschaltet, unabhängig davon, ob das Macbook sich im Standby oder ausgeschaltetem Zustand befand.

Analyse

Um Die Ursache für dieses Erwachen zu finden, muss man im syslog vom Mac nachsehen. Dort wird jedes mal, wenn der Mac aufwacht, ein Grund angegeben.

Um das syslog einzusehen, müssen wir ein “Terminal” starten. Hierzu klickt man oben rechts auf die Suche und tippt “Terminal”. Danach können wir mit der folgenden Befehlszeile erfahren, wieso der Mac sich manchmal selbständig startet.

syslog | grep -i “Wake reason”

Mittels “syslog” holen wir uns den gesamten Inhalt der Syslog-Datei, da wir uns aber nur für den “Aufwachgrund” interessieren, müssen wir nur nach dem Ausdruck “Wake reason” suchen. Dafür sorgt der grep-Befehl.

Wie man erkennen kann, wird mein Mac zyklisch ca. alle 2 Stunden aufgeweckt.
Wie man erkennen kann, wird mein Mac zyklisch ca. alle 2 Stunden aufgeweckt.

Lösungswege

Der Grund für das Aufwachen des Mac’s könnte viele Ursachen haben. Aus diesem Grund sollte man einmal im Internet nach dem “Wake reason” aus der Syslog-Datei suchen.

In meinem Fall “Wake reason: RTC (Alarm)” konnte ich leider keine plausible Lösung finden, weshalb ich in den Systemeinstellungen “Wakeup on network” deaktiviert habe. Allerdings ist mir aufgefallen, dass mein Macbook seit Wochen versucht ein Systemupdate durchzuführen, dies könnte vielleicht der Grund für das ständige Erwachen sein.

Zusammenfassung
Macbook schaltet sich nachts immer von alleine ein
Artikeltitel
Macbook schaltet sich nachts immer von alleine ein
Beschreibung
In dieser Anleitung schildere ich meine Vorgehensweise, wie ich der Ursache für das nächtliche Einschalten meines Macbooks auf die Schliche kam.
Autor

Kommentare

Eingehende Suchbegriffe zum Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.