Das Spiralmodell leicht erklärt

Eine einfache Zeichnung eines Spiralmodells.
Eine einfache Zeichnung eines Spiralmodells.

Beim Spiralmodell geht es hauptsächlich darum, möglichst schnell einen ersten Prototyp zu erstellen, um dem Kunden somit einen groben Überblick über das mögliche fertige Produkt geben zu können. Durch die schnelle Umsetzung eines Prototypen kann der Entwickler eine Aussage über einen möglichen Lösungsweg treffen.

Beispiel:

Bei der Softwareentwicklung werden sogenannte Mockups erstellt, die dem Kunden den ersten Eindruck von der fertigen Anwendung geben sollen. Hat der Kunde dieses Mockup/diesen Prototyp bestätigt, wird die erste Implementierung vorgenommen. Beispielsweise könnte man das Frontend ohne zusätzliche Backendfunktionalität umsetzen und dem Kunden erneut präsentieren. Nun erstellt man den dritten Prototyp, der neben dem Frontend auch das Backend enthält.

Das Spiralmodell unterteilt sich in die vier folgenden Quadranten:

  1. Festlegung der Ziele und Ausarbeitung von Lösungswegen
  2. Risikoanalyse
  3. Entwicklung und Test
  4. Planung des nächsten Zyklus

Am Ende jedes Zyklus folgt die Abnahme des Prototypen vom Kunden, erst nach erfolgreicher Abnahme kann die Planung für den nächsten Zyklus beginnen, indem die weiterführenden Ziele festgehalten werden.

Nachteile vom Spiralmodell

Würde alles perfekt laufen, gäbe es keine Nachteile im Spiralmodell, da dies aber nie der Fall ist, birgt dieses Modell auch seine Gefahren. Werden beim Bau eines Hauses bereits Fehler in den Grundbausteinen gemacht, so wirken sich diese Fehler immer auf die darauffolgenden Steine aus. Dadurch, dass man immer und immer wieder auf einen Prototypen aufbaut, nimmt man auch die Fehler aus diesem wieder mit in den neuen Prototypen. Dies wird schließlich soweit fabriziert, bis man schließlich zu keinem ordentlichem Ergebnis mehr kommt und einen gänzlich neuen Prototypen entwickeln muss. In der Softwareentwicklung spricht man hierbei von einem „Rewrite“. Man entwickelt dabei eine Komponente von Grund auf neu, anstatt sie immer und immer wieder mit neuen Features und Bugfixes zu versorgen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, um eine persönlichere Erfahrung zu ermöglichen und Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zu , Verweigern
638